Online Beratung
Kontakt
Öffnungszeiten
×

Caritas ist Opfer eines Cyberangriffs

Prozesse sind gesichert / Betrieb läuft analog stabil weiter / E-Mail-Erreichbarkeit 

Achtung! Wegen des Cyberangriffs sind wir derzeit leider nur eingeschränkt per E-Mail erreichbar. Bitte beachten Sie, dass sich die E-Mail-Endungen der Caritas-Mitarbeitenden ändern. Nicht mehr aktiv ist die E-Mail-Endung .de, die durch .org abgelöst wurde. Bitte adressieren Sie Ihre Mail folgendermaßen: Vorname.Name@caritasmuenchen.org

Sollten Sie dringende Anfragen haben, stehen wir Ihnen zudem unter info@caritasmuenchen.org oder telefonisch zur Verfügung. 
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Hier erfahren Sie mehr!

Willkommen im
Caritas Mädchenheim Gauting

Das Mädchenheim Gauting

Das Mädchenheim Gauting ist eine Jugendhilfeeinrichtung unter Trägerschaft des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising e.V. mit vielfältigen pädagogischen und therapeutischen Angeboten.

Wir unterstützen jungen Mädchen und heranwachsende Frauen. Neben der Möglichkeit ihre Schulbildung abzuschließen und unterstützenden psychologischen Angeboten, finden sie bei uns zahlreiche Beschäftigungs- und Freizeitangebote.

Merkmale der Einrichtung auf einen Blick

24-Stunden-Betreuung
Alter von 13 - 21 Jahren
Fahrräder und Go-Carts
Wochenendheimfahrten
Einzel- und Doppelzimmer
Konstante Bezugspersonen
Schwimmbad und Turnhalle
S-Bahn und Bus in der Nähe
Internetcafé und Musikraum
Gesamtkapazitäten 68 Plätze
Betreutes Wohnen mit 2 Plätzen
Offene Wohngruppen mit 15 Plätzen
Gestaltung eines strukturierten Alltags
Sportplatz, Boulderwand, Fitnessstudio
1 Borderlinegruppe und 1 Traumagruppe
Reittherapie, Kunsttherapie, Sporttherapie
Ortsrand Gauting in idyllischer Parklandschaft
Wohngruppen mit eigenem Garten oder Innenhof
junge Mädchen und heranwachsende junge Frauen
Teilbetreute, heilpädagogische Wohngruppen mit 9 Plätzen
Doppelhaushälften ca. 250 qm Wohnfläche mit max. 7 Plätzen
in die Münchner City ca. 35 min, zum Starnberger See ca. 15 min.
42 Plätze individuell intensiv-therapeutische Wohngruppen im Rahmen freiheitsentziehender Maßnahmen
integrierte Agnes-Neuhaus-Schulen Gauting, ein Förderzentrum für emotionale und soziale Entwicklung: 1 Mittelschule, 1 Berufsschule sowie Klassen zur individuellen Lernförderung

Im Mädchenheim betreuen wir auf acht (intensiv)-therapeutischen Gruppen (vollstationär) Mädchen ab 13 Jahren. Es stehen hierfür sechs individuell intensiv-therapeutische Wohngruppen im Rahmen freiheitsentziehender Massnahmen sowie eine offene intensiv-therapeutische Wohngruppe und eine offene therapeutische Gruppe zur Verfügung. Zusätzlich betreuen wir auf zwei teilbetreuten, heilpädagogischen Gruppen 9 Mädchen ab 16 Jahren. Die Betreuungskette wird vervollständigt durch 2 Plätze des Betreuten Wohnens. Insgesamt hat das Mädchenheim 68 Plätze.

Therapeutisches Zentrum Mädchenheim Gauting

Starnberger Straße 42
82131 Gauting


E-Mail: mhg@​caritasmuenchen.org
Telefon: 089 893249-0
Fax: 089 893249-61

(Intensiv-)Therapeutische und heilpädagogische Angebote

(Intensiv)-therapeutische Gruppenangebote

Wir nehmen Jugendliche bis 17 Jahren auf, die sich selbst und andere gefährden und durch weniger intensive Maßnahmen nicht erreichbar sind; Mädchen mit geistiger Behinderung, ausgeprägten körperlichen Handicaps, manifester Drogenabhängigkeit sowie mit primär psychiatrischen Krankheitsbildern können wir nicht aufnehmen.

Durch pädagogische und therapeutische Maßnahmen gewährleisten wir einerseits den, nach Belastungen erforderlichen Schonraum und stoßen gleichzeitig aktiv kritische Auseinandersetzung und Weiterentwicklung an.

In alle unseren vollstationären Wohngruppen legen wir einen Schwerpunkt auf Stabilisierung durch eindeutige Strukturen, klare Regeln sowie verbindliche Beziehungsangebote. In kleinen Gruppen und unter intensiver personeller Begleitung können die Mädchen erforderliche Lern- und Entwicklungsprozesse durchlaufen.

Durch die interne Beschulung in den Agnes-Neuhaus-Schulen ist eine enge Verzahnung zwischen Heim und Schule gewährleistet. Wir fokussieren auf die Entwicklungsaufgaben der Pubertät und arbeiten an der nachstationären Zukunftsgestaltung mit.

Ein Wechsel zwischen den Betreuungsformen ist prinzipiell bei entsprechenden Platz-Kapazitäten möglich. Dabei sind unsere Maßnahmen auf Langzeitförderung ausgerichtet, kurzzeitige Inobhutnahmen können wir nicht anbieten.

Platzanfragen

Für eine zügige und reibungslose Bearbeitung Ihrer Platzanfrage, verwenden Sie bitte das von uns zur Verfügung gestellte Dokument. In diesem sind die, für uns relevanten Informationen gebündelt zusammengefasst.

Schule und Ausbildung

Die Agnes-Neuhaus-Schulen

...sind ein wichtiger Bestandteil des Mädchenheim Gautings. Die Mädchen können dort die Schule besuchen. Dieses bietet den Vorteil, dass der pädagogisch-/ therapeutische Ansatz jedes Mädchens auch dort weiterverfolgt werden kann, die Kooperation geübt und erfolgreich ist.

Um einen Gesamteindruck der Schule zu bekommen, besuchen Sie bitte die Website der Schule

Viel Spaß beim Stöbern!

Aktivitäten

Vormittags gehen die Mädchen auf die heimeigenen Agnes-Neuhaus-Schulen oder machen Praktika, innerhalb oder außerhalb der Einrichtung.

Nachmittags, an den Wochenenden und in den Schulferien bieten sowohl die offenen als auch die geschlossenen Gruppen vielfältige Möglichkeiten, den Tag zu verbringen, sich selbst zu erleben, Gemeinschaft zu pflegen und einfach nur Spaß zu haben.

Dies ist besonders in der ersten Phasen des Aufenthaltes wichtig, wenn ein Mädchen noch keinen oder nur wenig Ausgang bzw. Alleinausgang hat und noch keine oder nur wenig Möglichkeiten hat, selbständig und eigenverantwortlich Freizeit außerhalb des Heimes für sich zu gestalten.

Förderverein

Als Bindeglied zwischen Gautinger Bürgern und den jungen Frauen im Caritas Mädchenheim versteht sich der im Juli 2004 gegründete Förderverein, die „Jugendförderung Gauting e.V.“. Initiatoren des Vereins waren der ehemalige SPD-Gemeinderat Andreas Romero sowie Einrichtungsleiter Dr. Bernhard Stadler.

Das wichtigste Anliegen des Vereins ist die Unterstützung von zusätzlichen therapeutischen Maßnahmen wie Musikunterricht, Kunst- und Theaterprojekten, Tanz- und Bewegungsklassen.

Und solange genügend Geld da ist, werden auch sinnvolle Wünsche der Mädels erfüllt.

Der Rotary Club Gauting-Würmtal finanziert über den Förderverein die Schülerfirmen, ein Projekt der ihk, welches den jungen Frauen die Möglichkeit gibt, einen Arbeitsvorgang von der Ausschreibung bis zur Abrechnung zu durchlaufen, verlässliches Arbeiten einzuüben und die positiven Seiten gelungener Teamarbeit zu erfahren.

Gleichzeitig ist es allen Mitgliedern des Vereins wichtig, die Akzeptanz des Heims in der Bevölkerung zu fördern. Durch regelmäßigen Kontakt mit Heim- und Schulleitung können sich alle Mitglieder davon überzeugen, welch engagierte und erfolgreiche Erziehungsarbeit im Caritas-Mädchenheim geleistet wird. Derzeit hat der Verein 42 Mitglieder, u.a. die Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die ehemalige Landtagsabgeordnete Ursula Männle, die ehemalige Bürgermeisterin Gautings, Brigitte Servatius, und die jetzige Bürgermeisterin, Dr. Brigitte Kössinger, die schon lange vor ihrer Wahl engagiert im Förderverein mitgearbeitet hat.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus sechs Gautingerinnen:

Ruth Krafft (Vorsitzende), Dr. Brigitte Kössinger (stellvertretende Vorsitzende), Andrea Mölder (Schatzmeisterin) und den Beisitzerinnen Brigitte von Kienlin, Beate Blaha, Sabine Stadler.

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft bei der "Jugendförderung Gauting" haben, senden Sie bitte den Beitrittsantrag an

Andrea Mölder
Fantasia Reisedienst
Pippinplatz 1
82131 Gauting

Downloads und weitere Informationen

226,85 KB
Platzanfrage-Formular Mädchenheim Gauting
226,85 KB
442,34 KB
Mitgliedsantrag Jugendförderung Gauting
442,34 KB

Mehr zum Thema

Jobs im Caritas Mädchenheim Gauting

Mehr erfahren

Spenden an das Caritas Mädchenheim Gauting

Mehr erfahren

Bundesfreiwilligendienst bei der Caritas

Mehr erfahren